FAQ

Hochzeitsvideo FAQ

Wenn Sie eines Tages Kinder oder Enkelkinder bekommen haben Sie die Möglichkeit, Ihnen Ihre Hochzeit mit Bild und Ton zeigen zu können. Sie können auf Ihrem Hochzeitsfilm genießen, was sich Ihr geliebter Opa damals zu Ihrer Hochzeit ausgedacht hat. Auch die speziell von Ihren Freunden aufgeführten Sketche und Spiele können Sie immer unbegrenzt genießen. Bei einem professionell produzierten Hochzeitsvideo werden Ihre Erinnerung in Bild und Ton für die Ewigkeit festgehalten - Gefühle, Klänge und Bilder gehen somit nicht verloren. In den 5 Jahren sind die Nachfragen nach professionell erstellten Hochzeitsvideos stark angestiegen, obwohl bei Elektrofachmärkten und diversen Internet-Händlern Camcorder für wenig Geld angeboten werden. Dies ist ein Zeichen dafür, dass immer mehr Hochzeitspaare großen Wert auf hochwertige Aufnahmen ihrer Hochzeit legen. Umfragen unter Hochzeitspaaren haben ergeben, dass Brautpaare, die sich für einen Hochzeitsvideografen entschieden haben, dieses als sinnvolle und wichtige Investition gesehen haben. Brautpaare die dieses hingegen nicht gemacht haben, weil sie einen Videografen gar nicht auf ihrer Checkliste hatten, bedauerten dieses sehr oft.
Wir arbeiten mit professioneller Videoausrüstung, so dass z.B. in der Kirche nur noch selten zusätzliche Kamera-Beleuchtung benötigt wird. Auch auf Ihrer Feier entfällt im Regelfall das zusätzliche Licht auf der Kamera. Somit werden die Szenen authentisch eingefangen und kein Gast von Ihnen fühlt sich gestört. Unser höchstes Gebot ist es, dass wir dezent im Hintergrund arbeiten, so dass wir kaum bis gar nicht gemerkt werden. Nur so hat man die Möglichkeit, traumhafte Momente einfangen zu können.
Die meisten Hochzeitsvideos produzieren wir auf eine Hochzeits-DVD oder -BlueRay. Hier entscheidet jeweils das Hochzeitspaar, welches Medium gewünscht wird. Selbstverständlich ist auch ein Mix möglich. Sofern es neue Medien gibt und Sie Ihr Hochzeitsvideo gerne auf diesem Medium haben wollen, sprechen Sie uns einfach darauf an. Aktuell lassen sich viele Hochzeitspaare ihr altes Hochzeitsvideo von VHS auf DVD brennen.
Allein das professionelle Video-Equipment ist bei einem Amateur-Hochzeitsfilmer nicht gewährleistet. Somit ist häufig der Ton schlecht verständlich, die Aufnahmen nicht immer scharf und es handelt sich häufig nur um Schnappschüsse, die zwar jeweils für sich durchaus lustig sein können, aber es nicht ermöglicht, einen vollständigen Hochzeitsfilm zu schneiden. Fazit: Für Schnappschüsse, wie z.B. mit dem Handy, sind Amateur-Aufnahmen auf Ihrer Hochzeit völlig in Ordnung. Die Erwartungshaltung wird jedoch in der Regel enttäuscht, wenn Sie hinterher aus diesen Aufnahmen ein Hochzeitsvideo erstellen möchten.
Orientieren Sie sich am besten an Ihrem Hochzeitsbudget. Investieren Sie ca. 10-15% von Ihrem Budget, um 100% Erinnerungen von Ihrem schönsten Tag im Leben zu bekommen - das ist doch in Ordnung oder? Bei einem knapperen Budget und dem Wunsch, einen Videografen zu beauftragen, sollten Sie lieber etwas weniger wichtiges kürzen oder darauf verzichten. Lassen Sie sich bloß nicht von dem Gedanken verführen, den billigsten Hochzeitsfilmer zu beauftragen. Vor allem bei einem geringen Budget, sollten Sie Ihre Hochzeitsinvestitionen kontrolliert, aber richtig einsetzen. Im nachhinein werden Sie nichts mehr bedauern, als ein schlecht aufgenommenes und geschnittenes Hochzeitsvideo.
Dies ist schwer pauschal zu beantworten, da jede Hochzeit individuell ist. Beispielsweise ist es bei einer Hochzeit ab ca. 130-150 Gästen sehr empfehlenswert, mit zwei Kameraleuten vor Ort zu sein. Sofern ein Filmteam von zwei Videografen vor Ort sind, sollte man unbedingt die Möglichkeit nutzen, dass die Gäste Glückwünsche per Video versenden können. Auch die Option, ein Hochzeits-Trailervideo von Ihrem schönsten Tag zu erstellen, wird gerne für die Danksagungskarten genutzt. Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen Sie sich unverbindlich von uns informieren und beraten.

Jetzt unverbindlich & kostenlos beraten lassen!